Spiegel – alles im Blick

Es gibt wohl mittlerweile keinen Haushalt mehr, in dem sich nicht Spiegel aller Art befinden. Egal, ob es sich um einen Schminkspiegel, einen Schrankspiegel oder einen Personenspiegel handelt, bei dem der gesamte Körper zu sehen ist.

Spiegel bestimmen den Tagesablauf von vielen Personen, denn sie gehen nicht aus dem Haus ohne sich erst einmal im Spiegel zu betrachten. Viele sehen auch hinein, bevor sie die Tür öffnen, denn es könnte sein, dass die Haare nicht richtig liegen.

Der Spiegel, der wohl am meisten genutzt wird, ist der Spiegel am Badezimmerschrank. Ob Mann oder Frau, ohne ihn spielt sich nichts ab. Davor werden geschminkt, rasiert oder Zähne geputzt, es könnte fast gesagt werden, ohne einen Spiegel geht gar nichts mehr.

Die große Auswahl von Spiegelschränken

„Spieglein, Spieglein an der Wand“, ohne einen modernen Spiegelschrank im Bad ist ein Leben nicht möglich. Er ist im Badezimmer integriert, wie Waschbecken, Dusche oder Toilette. Dabei sind sie nicht nur zu gebrauchen, um sein Ebenbild darin zu betrachten, sie sind auch außerordentlich praktisch, denn einiges findet in ihnen Platz. Je nach Größe können viele Utensilien darin aufbewahrt werden, die ansonsten überall herum liegen würden.

Neben einem mehr oder weniger großen Stauraum hat das Angro der Spiegelschränke auch eine Lichtquelle zu bieten. Die ist wichtig, wenn Mann sich rasiert oder Frau sich stylen möchte. Zudem ist ein geregelter Tagesablauf möglich, denn in der Regel haben Menschen es meistens sehr eilig, wenn es um die Morgentoilette geht.

Der Schrank selber sollte sich immer auf Augenhöhe befinden, das ist schon beim Anbau zu beachten. Natürlich muss an kleine und große Personen in der Familie gedacht werden, denn es nützt nichts, wenn jemand nur die Hälfte seines Gesichts sehen kann.

Wird ein Spiegelschrank gekauft, sollte auf eine zusätzliche Beleuchtung wert gelegt werden, denn viele Badezimmer sind zu dunkel und das Deckenlicht reicht in manchen Fällen nicht aus, um sich zum Beispiel zu schminken.

Praktisch wäre es zudem, wenn der Spiegel über eine integrierte Vergrößerung verfügt, es ist aber auch möglich, einen zusätzlichen Schminkspiegel neben dem eigentlichen Spiegelschrank anzubringen. Das ist praktisch, denn es ist schnell alles zur Hand, was benötigt wird.

Gerade diejenigen, die nur ein kleines Badezimmer haben, sind auf die Nutzung von einem Spiegelschrank angewiesen, denn Produkte die jeden Tag benötigt werden, sind schnell zur Hand und müssen nicht immer auf Neue gesucht werden.

Warum ist ein Spiegelschrank so praktisch?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um einen Schrank mit einem Spiegel. Das Badezimmer Möbel hat eigentlich nur Vorteile, denn alles, was benötigt wird, ist griffbereit verstaut. Das Bad sieht immer aufgeräumt aus und der Spiegel zeigt zudem nicht nur das Gesicht, sondern auch den Oberkörper. Der Spiegelschrank sollte immer über eine zusätzliche Beleuchtung verfügen, da Licht besser zum Schminken und zum Rasieren ist.

Der Handel bietet eine große Produktpalette in Sachen Spiegelschränke an. Dabei gibt es nicht nur Kleine und Große, sondern es gibt sie zweitürig, dreitürig und mit offenen oder geschlossenen Regalen. Sie unterscheiden sich in Breite, Tiefe und Höhe und manche sind sogar mit mehreren Spiegelelementen ausgestattet.

Auch beim Material sind dem persönlichen Geschmack keine Grenzen gesetzt, denn der Schrank kann aus Metall gefertigt sein, aus Holz, Kunststoff oder MDF. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, wobei Holz am gemütlichsten wirkt und Kunststoff leichter zu reinigen ist. Vor dem Kauf sollte allerdings gut überlegt werden, welche Größe von Spiegelschrank es sein darf, denn es ist genügend Platz erforderlich.

Die Beleuchtung

Gerade bei einem Spiegelschrank bietet die Beleuchtung einen großen Komfort, er ist wichtig für das tägliche Ritual der Pflegemaßnahmen. Da in vielen Fällen sich auch eine Steckdose im oder am Schrank befindet, sollte bei der Montage lieber ein Fachmann gerufen werden, denn der Anschluss ist nicht ganz ungefährlich.

Der etwas andere Spiegel

Eine andere Art von Spiegel, ist der Kosmetikspiegel, der gerade im Gesichtsbereich filigrane Arbeiten möglich. Dabei kann es sich Augenbrauen zupfen handeln oder den perfekten Kajalstrich. Ohne einen solchen Spiegel wäre ein genaues Arbeiten nicht möglich.

Der Kosmetikspiegel besteht in den meisten Fällen aus einem reflektierenden Spiegelglas und einer konkav geformten Linse. Sie können zudem in runder, ovaler oder eckiger Form erworben werden. Einige der Spiegel sind drehbar, womit eine Abbildung von 1:1 ermöglicht wird. Wer in den Spiegel sieht kann sein Gesicht in einer drei- bis fünffachen Vergrößerung ansehen.

In der Regel hat der Kosmetikspiegel einen Stand Fuß oder er wird an der wandverschraubt, dann sollte er allerdings einen Gelenkarm haben, damit das Licht vom Spiegelschrank genutzt werden kann. Die Spiegel gibt es je nach Bedarf, auch mit Saugnäpfen oder einem Spiralarm.

Vorteile von einem Kosmetikspiegel

Ein Kosmetikspiegel hat einige Vorteile, dafür ist es am besten, dass er auch eine Beleuchtung hat, die heute aus LEDs besteht. Mit solch einem Spiegel kann Make-up gleichmäßig aufgetragen werden, wer seine Augenbrauen zupfen möchte, braucht einen Kosmetikspiegel, da er vielfach vergrößert. Für die gesamte Gesichts- Reinigung ist ein Kosmetikspiegel fast unerlässlich, denn Unreinheiten werden besser erkannt und können leichter entfernt werden. Für den Mann kann der Spiegel hilfreich sein, denn bei der Rasur ist alles besser sichtbar.

Informationen über Standspiegel

Wer sein gesamtes Äußeres überprüfen möchte, kommt um den Kauf von einem Standspiegel nicht herum. Er kann den ganzen Überblick über Aussehen und Outfit einfangen und zudem ist er noch sehr flexibel, denn schnell kann der Spiegel in eine andere Ecke oder einen anderen Raum transportiert werden.

Standspiegel sind Einrichtungsgegenstände, die in eine noch so kleine Wohnung passen. Sie können aus Metall, Kunststoff oder einem edlen Holz gefertigt worden sein. Sie passen zu jedem Einrichtungsstil und zur Auswahl stehen mehrere Varianten.

Zum einen gibt es einen integrierten Ständer mit einer leicht gewinkelten Spiegelfläche und zum anderen einen Spiegel mit Ständer, der nach hinten ausklappbar ist. Die dritte Möglichkeit wäre ein Standspiegel, mit einer horizontal frei drehbaren Achsenverbindung.

Im Gegensatz zu einem anderen Spiegel kann der Standspiegel so verstellt werden, dass die Teile vom Körper zu sehen sind, die genau unter die Lupe genommen werden sollen. So zum Beispiel, ob der Rock richtig sitzt oder, ob die Hose gekürzt werden muss. Zudem kann so ein Spiegel auch eine gute Dekoration sein.